La versión de su navegador no está debidamente actualizada. Le recomendamos actualizarla a la versión más reciente.

Viviana GuaschViviana Guasch

            Viviana Guasch * 12.09.1959 Geboren Bs.As., Studium in Germany, lebt und arbeitet in Barcelona.

 

Bildung und Auszeichnungen

2018

  • 1er. Preis Malwettbewerb Bodega Enate, Huesca

2017

  •  Finalist Malwettbewerb Fundación Privada Mútua Catalana, Puerto de Tarragona  
  •  Finalist Malwettbewerb Seguros de Viaje  Coverontrip, Madrid 

2016

  • 1.Internationales Sommersymposium Schlosskapelle Remplin, Germany 27.06 - 09.07
  • Galerie in der Schlosskapelle Remplin, 2 Werken, Textil Skulpturen "Die Wächterin und La Pachi" wurden erworben für das Museum Schloss Kummerow
  • Ausstellung von den letzten Preisträgerinnen "10 Jahre Donart" Museum Centre d¨Art Contemporani LaSala, Vng,Catalunya


2014/15

  • Zusammen mit weiteren Künstlern gründet sie einen multidisziplinären Kunstverein, Loft85, in Poblenou. Dort arbeitet sie, bietet Seminaren und offenen Ateliertagen an.

 

2012/13

  • Sie erhält den Preis des Frauenvereins Associació de Dones de la Frontessa und der Stadt Vilanova i la Geltrú. Die Einzelausstellung mit dem Gewinnerwerk  findet im Zentrum für zeitgenössische Kunst, La Sala in Vilanova i la Geltrú statt. Titel der Ausstellung: „ Abstracción o Realidad. Una otra manera de mirar"(Abstraktion und Realität) Sie findet Anschluss zu Internationlen Künstlern und arbeitet in Poblenou,Barcelona.

 

2010/13

  • Lange Aufenthalte in Vilanova i la Geltrú (bei Barcelona). Dort erlernt sie das Medium der Fotografie und sitzt als Gasthörerin in Vorträgen des Professors  für Kunstgeschichte Valentin Roma.

 

2007/09

  • Mitbegründerin und Leiterin der Kunststation Bonn, einem Ort in dem lokale Künstler und Dozente arbeiten lehren und ausstellen.

 

1997/99

  • Dozent an verschiedenen deutschen Institutionen wie Artefact Bonn e.V., Brotfabrik, Kunstforum Palastweiher, Kunstraum und Kunststation (Raum Bonn).  Ihr Arbeitsplatz wechselt zwischen Bonn, Katalonien und der Toskana. Außerdem bietet sie Seminare auf Mallorca, in der Toscana und in Terra Alta.


1994

  • Viviana Guasch erhält den dritten Platz in einem von der Zeitschrift ARTI – Palette & Zeichenstift ausgeschriebenen Wettbewerb mit dem Thema Landschaft.

 

1992/96

  • Beginn des Studiums der Freien Kunst an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter. Das Studium basiert auf den anthroposophischen Lehren Rudolf Steiners und Goethes.Dort erhält Viviana Guasch ihr Diplom.

 

1992

  • Erste Ausstellungen im Kunst-Forum Bonn und dem Kulturzentrum Brotfabrik.

 

1990

  • Beginn der Studien der Bildenden Kunst an der Europäischen Kunstakademie Trier, mit Volker Altrichter und im Kunstforum Bonn, mit Thomas Egelkamp. Sie bekommt einen Atelierplatz in der Internationalen Künstlergemeinschaft in Bonn. Dort beginnt ihre künstlerische Karriere.

 

1985/90

  • Geburt ihrer drei Kinder


1984

  • Reise nach Mexiko und Argentinien. Daraufhin beschließt sie nach Bonn zu ziehen und dort zu leben.

 

1983

  • Reise 1 Jahr durch Europa (Rücksack) - Dort beginnt sie zu zeichnen.

 

1979/82

  • Zieht sie in nach Kalifornien. Dort beginnt sie ein Englisch- und Sportstudium an der State California Northridge Universität in Los Angeles

 

1977

  • Deutsch-bilingualer Schulabschluss an der Pestalozzi Schule in Buenos Aires mit den Schwerpunkten Naturwissenschaften und Sprachen.


 

Ausgewählte Einzelausstellungen:

2015

Galerie BunterHund-Berlin

2014

Galerie Wechselraum, Bonn

2013

Donart Preis, La Sala, Vilanova i la Geltrú, Spanien

2012

Saló d’Art, Fira Reus, Spanien

2009

Galerie Borssenanger, Chemnitz

2008

Intention Werbeagentur, Bonn; Galerie ArtpromotionBonn; St.ElizabethKrankenhaus Bonn, Dauerausstellung

2007

Galerie im Bahnhof Lennep, Remscheidt

2006

Galerie Denkraum, Siegburg; La Cucanya, Vilanova i la Getrú, Spanien

2005

Galerie Framework, Hennef; Galerie Borssenanger, Chemnitz

2004

Kurfürstlichen Gärtnerhaus Bonn

2003

Kunstverein Teterow e.V. , Teterow

2002

Galerie Kunsthalle, Sankt Augustin

2001

Galerie Möller, Warnemünde

2000

Galerie Kunst Keller, Zürich, Schweiz; Artefacte.V., Bonn; Kunstzeit e.V.Köln.

1998

Kulturzentrum Brotfabrik Bonn

1997

DAT-Systemhaus, Ratingen

1996

Evangelische Kirche, Lohmar

1995

Galerie Raum für Kunst, Ratingen

1994 

ARTI-Palette, Bergisch Gladbach

1992

Kulturzentrum Brotfabrik, Bonn

 


 

Ausgewählte Gruppenausstellung:

 2018

1er Preis Bodega Enate, Huesca

 2017

Finalist, 14+1 escenas de viaje, exposición Coverontrip, Madrid

Finalist, Fundación Privada Mútua Catalana, Puerto de Tarragona, El Tinglado

2016

Centro d' Art Contemporáneo La Sala, VnG, Barcelona Internationales Symposium Galerie Schlosskapelle Remplin.

2014-15

Talleres Oberts Poblenou Crea, Loft84, Barcelona

2013

Talleres Oberts Poblenou, Nauart,und Hangar.org, Barcelona

2012

Galerie Am Kamp, Teterow (Germany)

2011

Tramuntan Art, Port de la Selva, Girona, Spanien

2009

Galerie El Pacífico, Stuttgart, Kunststation Bonn, Artpromotion, Bonn, Rkg, Mercedes Benz Bonn, Galerie Sassen Hotel Dom, Köln.

2007

Kul-Tour, Bonn-Beuel (Germany)

2006

Kunstforum Palastweiher, Königswinter (Germany)

2003

Galerie Borssenanger- Keramik Symposium, Waldenburg (Germany)

2002

Seetours, Aida Aura, Dauerausstellung (Germany)

2001

Kunst im Bau, Bad Honnef (Germany)

1997

ABS art-gallery, Eschweiler (Germany)

Argentinische Botschaft, Frankfurt a.M (Germany)

1996

Kunstgalerie Bonn (Germany)

1993/94/95/96

Alanus Kunsthochschule, Alfter  

1992

Kunstforum, Bonn (Germany)

1991

Kulturzentrum Brotfabrik, Bonn

      

Cookie Policy

This site uses cookies to store information on your computer.

Do you accept?